Tipps zur richtigen Anwendung und Dosierung von CBD

Naturheilmittel CBD: Altes Wissen und neue Anwendungen

CBD-Öl liegt im Trend. Doch was steckt hinter diesem vielseitigen Naturprodukt? Mit dem berühmten Rauschmittel Cannabis hat es jedenfalls nur wenig zu tun.

Denn CBD (= Cannabidiol) wird zwar aus der Cannabis-Pflanze gewonnen; es hat jedoch keine psychoaktiven Wirkungen. Mehr Infos darüber, wie CBD gewonnen wird, was die Unterschiede zu THC sind und wie es wirkt, findest Du hier sowie in einer Präsentation von Dr. Oli Wenker, die unsere RevOILution Partnerin Manuela Bauernfeind im Rahmen einer Young Livign Convention aufbereitet hat.

Titelbild Präsentation Oli Wenker CBD

YL Convention CBD, Dr. Oli Wenker (pdf, ca. 17 MB)

Die richtige Dosierung von CBD

Die vielen gesundheitlichen Vorteile von CBD-Ölen sind mittlerweile bekannt. Es gibt jedoch relativ wenig konkrete Angaben dazu, wie CBD dosiert werden muss, um eine optimale Wirkung zu erzielen.

Wir haben uns daher auf der CBD Onlineplattform dailycbd.com schlau gemacht, um Dir einige Infos mit auf Deine Young Living Reise zu geben 😉

Individuelle Dosierung

Jede und jeder von uns reagiert anders auf CBD.  Auch Menschen gleichen Geschlechts, die nahezu gleich schwer und groß sind, können ganz verschieden auf dieselbe Menge CBD reagieren.

Für manche reicht eine Dosierung von 5 ml CBD-Öl, um Schmerzen und Entzündungen deutlich zu reduzieren, während andere auch bei bis zu 40 ml keine Erleichterung findet. Das führt uns schon zum nächsten Punkt:

Tipp: Mit niedriger Dosierung beginnen

Weil CBD bei jedem von uns anders wirkt, empfiehlt es sich, zunächst mit einer niedrigeren Dosierung zu beginnen. Von dort aus kann man sich dann langsam nach oben arbeiten. Die Faustregel für die Stärke der Dosierung lautet:

  • Niedrige Stärke: 1 mg CBD pro 4,5 kg Körpergewicht
  • Mittlere Stärke: 3 mg CBD pro 4,5 kg
  • Hohe Stärke: 6 mg CBD pro 4,5 kg

Bei einem Körpergewicht von ca. 60 kg also: 15 mg, 45 mg bzw. 90 mg
Bei einem Körpergewicht von ca. 90 kg: 20 mg, 60 mg bzw. 120 mg

Bitte beachten: Diese Angaben gelten für reines CBD und nicht für CBD-Öl. Siehe dazu weiter unten.

Vier Schritte zur richtigen Dosierung

Wenn Du noch nie ein CBD Öl angewendet hast, beginne immer mit der niedrigsten Dosierung und gehe wie folgt vor:

Schritt 1: Stärke des CBD-Öls bestimmen

Manche Hersteller geben die CBD Konzentration pro ml Öl auf dem Etikett an. Falls nicht, kannst Du diese relativ schnell selbst berechnen. Du brauchst dazu lediglich

  • die Flaschengröße (in ml)
  • und den auf der Flasche angegebenen CBD-Gehalt (300 mg, 600 mg, 1.000 mg usw.).

Berechne nun die CBD-Konzentration nach dieser Formel:
[CBD in mg] ÷ [Flaschengröße in ml] = [CBD in mg/ml]

Beispiel: Ein CBD Öl mit 600 mg bei einer Flaschengröße von 30 ml.
[600 mg] ÷ [30 ml] = [20 mg/ml CBD]

Schritt 2: Bestimme das Volumen der Pipette

Um das CBD Öl richtig zu dosieren, musst Du als nächstes bestimmen, wie viel Flüssigkeit Deine Pipette (i.d.R. Teil der Verschlusskappe) aufnehmen kann. Die meisten Pipetten können 1 ml Flüssigkeit aufnehmen. Dies kann jedoch je nach Hersteller variieren.

Um das Volumen zu messen, fülle die Pipette wie gewohnt auf und lass die Flüssigkeit heraustropfen. Wenn ungefähr 20 Tropfen herauskommen, entspricht dies etwa einem Milliliter.

Schritt 3: Berechnung der Dosierung

Nun musst Du Dich für die Stärke Deiner Dosierung entscheiden.

Hier kommt die o.a. Faustregel für die Dosierung nach Körpergewicht und CBD-Stärke zur Anwendung:
[Dein Gewicht in Kilogramm] ÷ [4,5] x [gewünschte Stärke in mg] = [Deine Dosis]

Zur gewünschten Stärke siehe oben (Mit niedriger Dosierung beginnen).

Schritt 4: Optimiere die Dosierung für Deinen Körper

Wie bereits erwähnt, reagiert jeder von uns anders auf CBD-Öl. Für Deine gleich große und gleich schwere Freundin kann die richtige Dosierung für die gleiche Anwendung bei 20 mg liegen, während Du möglicherweise mehr oder auch weniger benötigst.

Starte daher mit der in Schritt 3 berechneten Dosierung und beginne von dort aus zu optimieren. Die Wirkung kann auch je nach Produkt variieren. Unter anderem liegt das daran, dass sich jedes Öl, je nach Hersteller unterscheiden kann. Abhängig davon, welche anderen Cannabinoide, Terpene und sekundären Pflanzenstoffe enthalten sind.

So erzielt etwa ein CBD-Vollspektrum-Öl eine stärkere Wirkung, da alle anderen Inhaltsstoffe der Pflanze zusammenwirken.

Nützliche Tabellen zur Berechnung der optimalen Dosierung und viele weitere Details findest Du auf dailycbd.com.

Die richtige CBD-Dosis für Kinder berechnen

Die empfohlene Dosis für Kinder variiert je nach Alter, Größe und Gewicht. Denn

  • Kinder sind viel kleiner als Erwachsene,
  • haben oft deutlich weniger Körperfett
  • und sind in der Regel auch empfindlicher.

Am besten errechnest Du die Dosis für Kinder auf Basis der Dosierung für Erwachsene. Hier ein paar ganz einfach Formeln, die Dir dabei helfen können:

Ausbergers Regel (ab der Geburt)

[1,5 x Gewicht in kg] + 10 = Prozentsatz der Dosis für Erwachsene

Beispiel: Ein Kind mit 20 kg. Die Dosis für Erwachsene liegt bei 15 mg pro Tag.
[1,5 x 20] + 10 = 40 % von 15 mg = 6 mg CBD pro Tag

Salisburys Regel 1 (für Kinder bis 30 kg)

[Gewicht in kg x 2] = Prozentsatz der Dosis für Erwachsene

Beispiel: Ein Kind mit 20 kg. Die Dosis für Erwachsene liegt bei 30 mg pro Tag.
[20 kg x 2] = 40 % von 30 mg = 12 mg CBD pro Tag

Salisburys Regel 2 (für Kinder über 30 kg)

[Gewicht in kg + 30] = Prozentsatz der Dosis für Erwachsene

Beispiel: Ein Kind mit 40 kg. Die Dosis für Erwachsene liegt bei 30 mg pro Tag.
[40 kg x 30] = 70 % von 30 mg = 21 mg CBD pro Tag

Tipp: Weitere Formeln zur Berechnung der CBD Dosierung für Kinder findest Du hier.

Titelbild YourGuide to CBD Young LivingUnd hier gibt’s einen CBD PSK Leitfaden mit Produktinformationen von Young Living zum Download:

(pdf ca. 3,5 MB)

 

Alle News rund um Young Living

TIPP: Wenn  Du mit Infos über das AROMAREICH und die Produkte von Young Living auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann abonniere jetzt unseren kostenlosen Newsletter:

Alle News rund um Young Living